Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 19:52
Foto: Horst Einöder

Brandanschlag auf Lokal "Rauchkuchl"

24.12.2008, 11:39
Beim Aufsperren hat der Wirt der Linzer "Rauchkuchl" einen Schock erlebt: Sein Restaurant war stark verraucht, eine Tür brannte. Die Polizei vermutet einen Anschlag, es könnte aber auch ein Feuerwerkskörper im Spiel sein.

Der Gastwirt wollte am Montag um 8 Uhr früh sein Lokal aufsperren. Als er die Tür öffnete, war alles stark verraucht, der Türstock beim Durchgang zum Gastgarten brannte noch. Das Gasthaus ist urig eingerichtet, mit Holzverkleidungen, die zum Teil geglost haben, berichtet Andreas Ilk, Einsatzleiter der Linzer Berufsfeuerwehr.

Rätseln über Brandursache

Die Ermittler der Linzer Kriminalpolizei grübeln nun, was den Brand verursacht haben könnte. Denn die massive Holztür kann nicht durch eine schlecht ausgedämpfte Zigarette oder ähnliches in Brand geraten sein. Es könnte aber beispielsweise ein Feuerwerkskörper in einen Türspalt gesteckt und angezündet worden sein - ein Anschlag?

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum