Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 13:42
Foto: apa

Betrunkener 15- Jähriger randaliert bei Polizei

03.12.2008, 09:19
Schwer betrunken randalierte laut Polizei ein 15-Jähriger aus dem Bezirk Schärding vor einer neu eröffneten Disco in Ort im Innkreis. Dort hatte es zur Eröffnung Cola-Rum um nur 50 Cent gegeben.

Die Beamten in Zivil wollten um 0.30 Uhr früh den Burschen kontrollieren, der laut Gesetz keine harten Getränke konsumieren und um diese Zeit auch gar nicht mehr unterwegs sein darf. Der Teenager weigerte sich, wurde daraufhin festgenommen und soll sich mit heftigen Tritten dagegen gewehrt und auch ein neues Dienstfahrzeug beschädigt haben.

Schwere Körperverletzung

Die Verletzungen der Polizisten waren zwar leicht, laut Strafgesetzbuch gelten aber Blessuren vom Beamten sofort als schwere Körperverletzung. Der neue Pächter der Disco findet es in Ordnung, Alkohol so billig zu verkaufen. Die Polizei sieht das anders und droht mit Konsequenzen.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum