Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
19.08.2017 - 21:26
Foto: APA/Bundesheer/Wolfgang Grebien

Bergretter im Dauereinsatz - 111 Menschen geborgen

19.02.2010, 13:40
Oberösterreichs Bergretter sind diesen Winter laut dem zuständigen Landesrat Josef Stockinger (ÖVP) "im Dauereinsatz". Insgesamt wurden die Helfer seit Jahresbeginn bereits zu 109 Einsätzen gerufen.

Die Bergretter leisteten dabei 893 Arbeitsstunden und bargen 111 Personen - 101 davon waren verletzt, zwei tot. Ein auffälliger Anstieg wurde bei Wintersportunfällen verzeichnet, so Stockinger. Die Pisten seien heuer besonders hart.

Zahlreiche Lawinen

Aufgrund der Schneelage wurde die oberösterreichische Bergrettung in den vergangenen Wochen verstärkt auch zur Bergung von Verschütteten nach Lawinenabgängen gerufen.

Bei sechs derartigen Einsätzen seien 124 Retter insgesamt 531 Stunden im Einsatz gewesen, berichtete der Landesrat. Im Schnitt leisten 730 aktive Mitglieder der Bergrettung mehr als 6.000 Einsatzstunden pro Jahr.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum