Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 03:32
Foto: APA/DPA/Markus Führer

Ausmaß der Gewalt unter Kindern wird immer größer

06.05.2010, 09:52
100 Projekte gegen Gewalt in den Schulen laufen in Oberösterreich. In so gut wie jeder Klasse sitzen ein bis zwei Problemkinder, drei bis fünf Prozent der Schüler gelten als gewaltbereit. "Vor allem das Ausmaß der Brutalität wird größer", sagt Expertin Agnes Lang.

"Gerauft wurde auch früher. Aber heute hört’s erst auf, wenn der Gegner am Boden liegt", weiß Lang. Zusätzliche Problematik: "Durch Handy und Internet bekommt die Gewalt wieder eine andere Dimension", so Lang. In der heutigen Gesellschaft hätten Kinder wenig Bewegung und Eltern keine Zeit mehr für ihre Sprösslinge.

Seit Dezember stehen für Gewaltprävention zehn zusätzliche freie Mitarbeiter zur Verfügung, mit den Lehrern wird an umfassenden Schulkonzepten gearbeitet. "Denn das Schulklima ist das Um und Auf. Kinder muss man wahrnehmen, das fängt schon in der Früh beim gegenseitigen Grüßen an."

Weiters ist geplant, in den Hauptschulen den Jugendlichen gezielt Sozialkompetenz zu vermitteln und in den Volksschulen den Kleinen beizubringen, auf ihre eigenen Gefühle zu achten.

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum