Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 06:31
Foto: dpa/dpaweb/dpa/Marcus Führer

Arbeitnehmer als Melkkuh - AK will Sozialreform

02.01.2010, 14:47
Arbeiter haben höhere Steuerabgaben zu leisten als große Unternehmen – Oberösterreichs Arbeiterkammer-Präsident Johann Kalliauer fordert daher höhere Gewinn- und Vermögenssteuern.

Damit der Sozialstaat leistbar bleibe, müsse die Finanzierung "auf gerechtere Beine gestellt" werden, so Kalliauer. Es dürfe nicht immer nur auf die Arbeitnehmer zugegriffen werde.

Melkkuh Arbeitnehmer

Als Beispiel nannte der AK- Präsident, dass Arbeit mit 41 Prozent besteuert werden, Gewinne aber nur mit 26 Prozent. In den letzten zehn Jahren seien zudem Gewinne und Vermögen um 78 Prozent gewachsen, die Löhne aber nur um 39 Prozent.

Rund die Hälfte der Sozialausgaben fließen ins Gesundheitswesen, das schließlich den Reichen wie auch Armen gleichermaßen zugute komme. Die Besserstellung von Gewinnen sei daher nicht mehr nachvollziehbar.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum