Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 06:19

Arbeiter in OÖ von 400 Kilo schwerem Eisenteil getroffen

27.07.2011, 11:26
Ein 80-Tonnen-Kran ist am Dienstag auf einer Baustelle in St. Radegund im Bezirk Braunau umgekippt. Ein daran befestigtes 400 Kilogramm schweres Eisenteil traf einen 39-jährigen Arbeiter am Beckens und verletzte ihn schwer.

Der Unfall passierte bei Aufbauarbeiten einer Tribüne für die bevorstehende Island- Pferde- WM. Da der Boden vom Regen stark aufgeweicht war, gab die hintere Abstützung des Krans plötzlich nach. Das 80- Tonnen- Gerät kippte zur Seite und der Ausleger saß auf dem Tribünendach auf.

Hakenflasche trifft Arbeiter

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 39- Jährige, der gerade auf einem Stützpfeiler arbeitete, auf den Tribünenboden geschleudert und von der 400 Kilogramm schweren sogenannten Hakenflasche des Krans am Becken getroffen. Trotz lautstarker Warnung eines 29- jährigen Kraneinweisers an den 39- Jährigen konnte der Unfall nicht mehr verhindert werden.

Der Schwerverletzte wurde nach ärztlicher Erstversorgung mit dem Rettungshubschrauber ins Spital nach Salzburg geflogen.

27.07.2011, 11:26
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum