Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 19:17
Foto: Andreas Graf (Symbolbild)

Alkolenker stieß zweimal Fußgänger mit Auto nieder

30.06.2014, 10:29
Gleich zweimal innerhalb von nur knapp zwei Wochen hat ein Autofahrer in Oberösterreich einen Fußgänger niedergefahren und danach Fahrerflucht begangen. Die beiden Opfer überlebten jeweils mit Verletzungen. Am Samstagabend konnte der 27-jährige Verdächtige - kurz nach seinem zweiten Vergehen - von der Polizei gefasst werden. Den Führerschein ist der Alkolenker vorerst los, zudem wurde der Mann in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Der Autofahrer war am Samstag gegen 19.30 Uhr in Arbing mit seinem Wagen in eine Gruppe der Feuerwehrjugend gerast. Die Teenager wollten gerade die Donaustraße überqueren, als der Pkw einen der Jugendlichen erfasste. Das Opfer wurde zu Boden gestoßen und verletzt, zwei weitere Teenager konnten sich gerade noch durch einen Sprung zur Seite in Sicherheit bringen.

Doch anstatt anzuhalten und auszusteigen, fuhr der 27- Jährige ungerührt weiter. Die Polizei heftete sich allerdings an die Fersen des Mannes und konnte ihn nach rund 15 Kilometern in Bad Kreuzen anhalten. Der Verdächtige verhielt sich gegenüber den Polizisten äußerst aggressiv und versuchte ein weiteres Mal zu flüchten. Die Beamten konnten ihn jedoch daran hindern und nahmen ihn fest. Der Mann zeigte sich nur teilweise geständig, ein Alkotest ergab 1,32 Promille.

27- Jähriger ist Wiederholungstäter

Im Zuge der Ermittlungen stellte sich schließlich heraus, dass es sich bei dem Lenker um einen Wiederholungstäter handeln dürfte. So soll der 27- Jährige bereits am 15. Juni in Naarn zunächst Besucher eines Zeltfestes angestänkert haben und auf einen Sicherheitsmitarbeiter losgegangen sein. Danach sei der Mann mit quietschenden Reifen davongefahren und habe seinen Wagen absichtlich in eine Gruppe von Fußgängern gelenkt. Ein 22- Jähriger wurde frontal erfasst, gegen die Motorhaube geschleudert und blieb verletzt am Gehsteig liegen. Auch in diesem Fall flüchtete der Verdächtige.

30.06.2014, 10:29
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum