Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 12:26
Foto: foto-kerschi.at

Alkohol, Raserei: Unfälle fordern Schwerverletzte

18.06.2011, 12:10
Eine Serie von Verkehrsunfällen hat in Oberösterreich zahlreiche Schwerverletzte gefordert. Unter den Opfern sind auch mehrere Jugendliche, die Unfallursachen waren laut Polizei hauptsächlich Alkohol am Steuer oder überhöhte Geschwindigkeit.

Eine Kurve wurde am Freitagnachmittag gegen 15.40 Uhr einem Motorradfahrer aus Bad Ischl im Bezirk Gmunden zum Verhängnis. Der 40- Jährige war auf der Weißenbacher Bundesstraße (B153) in einer unübersichtlichen Fahrbahnkuppe ins Schleudern geraten und stürzte. Er wurde über die Leitplanke auf die Böschung geschleudert und schwer verletzt.

Sturzbetrunken mit Sohn am Beifahrersitz
Freitagnachmittag, Neukirchen an der Vöckla, Bezirk Vöcklabruck: Ein 43- Jähriger setzte sich - schwer betrunken und mit seinem Sohn am Beifahrersitz - ans Steuer eines Firmenwagens. Gegen 16.10 Uhr krachte der Führerscheinlose mit dem Fahrzeug gegen einen am rechten Fahrbahnrand abgestellten Tieflader.

Der 17- jährige Sohn des Alkolenkers wurde schwer verletzt und musste aus dem Unfallwrack geschnitten werden. Sein Vater blieb unverletzt. Er hatte laut Polizei 2,62 Promille Alkohol im Blut.

Auto flog in leichter Kurve von Straße
In der Nacht auf Samstag geschah bei Sonnberg im Bezirk Urfahr- Umgebung der nächste schwere Crash (siehe Bild oben). Ein 18- jähriger Führerscheinneuling kam gegen 1 Uhr und mit knapp 0,8 Promille in einer leichten Linkskurve von der Straße ab, kappte mit dem Pkw einen Telefonmasten und rammte einen Baum.

Der 21- jährige Fahrzeugbesitzer, der neben dem Unfalllenker saß, wurde im Auto eingeklemmt und schwer verletzt. Der Lenker selbst bleib auch in diesem Fall unverletzt.

Crash bei Überholmanöver
Samstag früh auf der Königswiesener Straße (B124) wollte schließlich ein 20- jähriger Präsenzdiener gegen 7.40 Uhr bei Tragwein im Bezirk Freistadt in einer Rechtskurve einen Kastenwagen überholen. Er dürfte den Gegenverkehr übersehen haben und krachte frontal in den Wagen einer 35- jährigen Krankenschwester.

Beide Lenker wurden durch den Zusammenstoß in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und schwer verletzt.

18.06.2011, 12:10
AG/kal
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum