Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 23:33
Foto: dpa/dpaweb/dpa/Stephan Jansen

77- Jähriger stürzt bei Bergwanderung in den Tod

08.12.2010, 12:20
Ein 77-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden ist am Dienstag nach einer Bergwanderung bei St. Wolfgang nicht wieder heimgekehrt. Der Mann war am Sommerauerstein rund 100 Meter in die Tiefe gestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Der Pensionist war am Vormittag alleine über den Süd- Ost- Grat auf den Sommerauerstein aufgestiegen. Gegen 11 Uhr rief er noch vom Gipfel aus zu Hause an, dass er gegen Mittag daheim sein werde, so die Ermittler. Als er jedoch nicht zu Hause erschien, schlug die Familie Alarm - die Bergrettung leitete eine Suchaktion ein.

Gegen 15.30 Uhr machten die Rettungskräfte dann den traurigen Fund. Der 77- Jährige lag tot am Fuße der Westwand. Er dürfte im oberen Bereich des Grates gestürzt und dann rund 100 Meter in die Tiefe gefallen sein. Der Leichnam wurde von einem Hubschrauber geborgen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum