Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 09:07
Die vier moldawischen Einbrecher hatten jahrelang Firmentresore geplündert.
Foto: Christoph Gantner

700.000 Euro Schaden! Tresorknacker- Bande gefasst

22.12.2016, 23:14

Als der Alarm kam, wäre es gerade gemütlich geworden:  Ermittler des LKA brachen die Weihnachtsfeier ab, um einer vierköpfigen moldawischen Einbrecherbande das Handwerk zu legen. Die Profis hatten sich auf Firmentresore spezialisiert, richteten 700.000 Euro Schaden an. Der Boss kam 2002 als Asylwerber zu uns.

Am 15. Dezember klickten die Handschellen: Die Kriminalisten verhafteten die vier Moldawier (sie sind 28, 30, 32 und 35 Jahre alt) bei St. Valentin (NÖ), nachdem sie beim Einbruch in einer Firma in Perg  Geld und Laptops im Wert von 20.000 € erbeutet hatten.

Seit 2011 in Oberösterreich aktiv

Die Bande war seit 2011 vorrangig in OÖ aktiv. Ihre Handschrift: Die Täter brachen meist in große Industriebetriebe ein, hatten es vorwiegend auf Tresore abgesehen, die sie aufflexten oder, wie bei einem Coup im Bezirk Steyr- Land, mit zwei Gabelstaplern aufbrachen. Teilweise transportierten sie die Safes auch ab, um sie in Ruhe aufzuknacken. "Momentan gehen wir von mehr als 70 Einbruchsdiebstählen aus, der Wert des Diebsguts wird auf zirka 700.000 Euro geschätzt. Die Täter sind zwar geständig, können sich aber nicht mehr an alles erinnern", sagt Ermittlungsbereichsleiter Rudolf Frühwirth - siehe Interview unten.

Die Moldawier waren alle ein bis zwei Monate für drei bis vier Wochen nach Österreich gereist, hatten bei einem Landsmann in Wien gewohnt. Dort fanden die Kriminalisten noch zahlreiches Diebsgut. Detail am Rande: Der "Boss", ein 30- Jähriger, hatte  vier Identitäten. 2002 war er als Asylwerber erstmals eingereist.

35 Prozent weniger Einbrüche angezeigt!

35 Prozent weniger Wohnhauseinbrüche - diese Entwicklung freut Rudolf Frühwirth, Chef der LKA- Abteilung Einbruchsdiebstahl.

Gratulation zu diesem "Weihnachtsgeschenk".
Ich bin schon stolz auf unsere Leute. Immerhin haben sie da echt gute Arbeit geleistet. Zum Glück sind die Moldawier geständig, das erleichtert unsere Arbeit sehr.

Momentan müsste die Polizei sowieso Glücksgefühle haben. Die Aufklärungsquote ist gestiegen.
Ja, und bei den Wohnhauseinbrüchen gab es heuer einen Rückgang um 35 Prozent. Da zahlt es sich aus, dass wir im Vorjahr mehreren Banden das Handwerk gelegt haben.

Heuer ging auch schon vieles auf.
80 Prozent unserer Täter kommen aus Osteuropa, da haben wir wieder viele erwischt. CG


Redakteur
Christoph Gantner
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum