Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 23:11
Foto: Andreas Graf

41- jähriger Arbeiter fiel in kochendes Wasser

17.03.2011, 01:00
In einen Schacht voll mit siedendem Wasser ist Mittwoch früh ein Maschinenführer (41) in einer Fettwaren-Firma in Wels gefallen. Ein Gitter über dem bodennahen Loch war entfernt worden, der Arbeiter merkte das nicht. Er erlitt Verbrennungen zu vierzig Prozent an seinem Körper. Stunden zuvor war eine 33-Jährige von heißem Wasser schwer verletzt worden.

"Der Patient ist außer Lebensgefahr", berichtet Unfallchirurg Stefan Schannen vom UKH Linz, wo der Welser nach dem Unfall behandelt wird. Er ist zweitgradig bis zum Bauch verbrannt, wurde operiert und liegt in künstlichem Tiefschlaf. Vielleicht sind Transplantationen  nötig, doch er könnte wieder ganz gesund werden.

Das war bereits der zweite derartige Unfall in 24 Stunden: In Waldzell war, wie berichtet, eine 33- Jährige bei Holzarbeiten mit einem Bein in siedendes Wasser geraten.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum