Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 03:53
Foto: Martin Parzer

400 Polizisten im Einsatz gegen 6000 Rapidfans

03.04.2008, 01:00
Erneut Ausnahmezustand auf der Linzer Gugl: Nachdem am 8. März 800 Austria-Fans die eingesetzten 271 Polizisten mit Eisenstangen bewarfen und Autos demolierten, droht am Sonntag eine zweite, noch größere Invasion mit 6000 Rapid-Fans. Die Polizei rüstet für das Risiko-Match gewaltig auf: Etwa 400 Beamte stehen im Großeinsatz und sollen befürchtete Ausschreitungen verhindern.

Die Bilanz beim Austria- Match war erschütternd: Trotz des Einsatzes von 271 Beamten gab es, zehn Verletzte und enorme Vandalismus- Schäden. Sechs Rowdys wurden verhaftet, aber kurz danach wieder freigelassen. Doch nun droht der Ansturm von etwa 6000 Grünweißen. Die Polizei reagierte und wird am Sonntag nicht weniger als 400 Beamte einsetzen, so viele wie noch nie. Ab 7 Uhr früh wird „das Vorfeld gesichert“. Ein großer Vorteil für die Einsatzkräfte: Bislang ist offiziell noch kein einziger Fan- Zug aus Wien reserviert. „Vermutlich wirkt die Kaution von 5000 Euro abschreckend“, so ein Beamter. Bekanntlich müssen seit dem Austria- Dilemma Fußball- Anhänger vor der Zugfahrt für etwaige Schäden eine Sicherheitsleistung bei den ÖBB hinterlegen. Dafür sind bislang 20 Busse angemeldet, der große Rest der Rapidler wird per Pkw- Fahrgemeinschaften anreisen. „Die Busse werden direkt zum Stadion gebracht und von Wiener Kollegen begleitet. Die gefährliche Fan- Eskorte vom Bahnhof hinauf zum Stadion dürfte am Sonntag entfallen“, hofft ein Beamter.

 

Foto: Martin Parzer

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum