Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 15:58
Polizisten untersuchen den Tatort in Hellmonsödt. Der Täter ist in Haft, das Opfer außer Gefahr.
Foto: Christoph Gantner

23- Jähriger stach Verlobte (20) im Streit nieder

Am 13. August 2016 schrieben sich Daniel (23) und Lisa (20) auf Facebook noch "ich liebe dich über alles". Ein halbes Jahr später liegt Lisa schwer verletzt im Spital, Daniel ist verhaftet. Er soll seine Freundin in den Morgenstunden nach einem heftigen Streit in der gemeinsamen Wohnung in Hellmonsödt geschlagen und mit einem Messer in den Hals gestochen haben ein Mordversuch!

Die Hintergründe des fatalen Streits sind noch unklar, fix ist laut Polizei  nur, dass der 23- jährige Daniel am Freitag gegen 2 Uhr früh ausrastete. Der Arbeitslose, der gerade eine AMS- Umschulung macht, soll in der gemeinsamen  Mietwohnung in einem alten Bauernhof bei Hellmonsödt seine Verlobte Lisa zuerst geschlagen, dann mit einem Keramikmesser auf sie eingestochen haben.
Die Schülerin wurde  lebensgefährlich  verletzt, laut ersten Angaben waren es  mehrere Stiche im Halsbereich. Der mutmaßliche Täter erlitt selbst einen tiefen Schnitt an der Hand.
Nach dem Blutrausch kam offenbar die Ernüchterung: Daniel verständigte Rettung und Polizei, soll seinem Opfer auch Erste Hilfe geleistet haben. Der Verdächtige wurde noch am Tatort festgenommen. Er wurde in  die Justizanstalt Linz eingeliefert. Die Polizei ermittelt wegen Mordversuchs, die Staatsanwaltschaft hat bereits die Verhängung der Untersuchungshaft beantragt. Ob  tatsächlich Mordversuch angeklagt wird, ist noch offen, sagt Philip Christl von der Linzer Staatsanwaltschaft: "Das können wir erst nach Vorliegen aller Ermittlungsergebnisse entscheiden."
Lisa wurde in ein Linzer Spital eingeliefert. Sie soll nach einer Operation außer Lebensgefahr sein, so Gisbert Windischhofer vom Landeskriminalamt: "Der Verdächtige ist grundsätzlich zur Tat geständig, wollte aber zunächst nicht sagen, warum er durchgedreht ist."

Christoph Gantner, OÖ Krone

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum