Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 23:23

20- Jähriger würgte Freundin (18) in OÖ fast zu Tode

12.05.2013, 13:00
Ein 20-Jähriger hat am Samstag in Oberösterreich versucht, seine Freundin zu töten. Der Mann rief nach der Tat bei seinem Vater an und teilte ihm mit, seine 18-jährige Lebensgefährtin erwürgt zu haben. Der Vater verständigte sofort Rettung und Polizei. Der Notarzt konnte die Frau reanimieren und brachte sie ins Spital. Laut Ärzten wird die junge Frau wohl überleben. Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen. Der Mann dürfte aus Eifersucht gehandelt haben.

Die Tat hatte sich zu Mittag in einem Wohnhaus in der Gemeinde Lenzing ereignet. Gegen 12.30 Uhr klingelte beim Vater des 20- jährigen Verdächtigen das Telefon. Dann die Schreckensnachricht: "Ich habe meine Freundin erwürgt", gestand der Sohn.

Der Vater war völlig geschockt, reagierte aber geistesgegenwärtig: Er alarmierte sofort die Polizei und schilderte die schreckliche Tat. Kurz danach trafen die Sanitäter und der Notarzt sowie die Polizei am Tatort ein. Der mutmaßliche Täter wurde von den Beamten sofort festgenommen. Gegenüber der Polizei zeigte er sich tatsachengeständig.

"Sie wird vermutlich überleben"

Währenddessen begannen die Rettungskräfte sofort, die bewusstlose Frau zu reanimieren. Intubiert und unter Beatmung wurde das Opfer dann in den Schockraum des LKH Vöcklabruck transportiert. "Im Spital wurde die 18- Jährige in künstlichen Tiefschlaf versetzt", so die Polizei. "Sie wird vermutlich überleben", teilten die behandelnden Ärzte dann am Samstagnachmittag mit.

12.05.2013, 13:00
Johannes Nöbauer, Kronen Zeitung/AG/red
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum