Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 01:41
Foto: APA/Günter R. Artinger

18- Jähriger entgeht nur knapp dem Drogentod

06.05.2009, 08:01
Ein erst 18-jähriger Lehrling aus Kremsmünster ist nur knapp dem Tod entronnen. Vermutlich hatte er einen lebensgefährlichen Drogencocktail konsumiert. Der Bursch erlitt einen Lungeninfarkt und konnte im Steyrer Spital im letzten Moment gerettet werden.

Bad Haller Polizisten ließen Blut beschlagnahmen, um zu klären, warum der 18- Jährige nach dem Fortgehen in Bad Hall den lebensgefährlichen Anfall erlitten hatte. Als ihn Freunde, die bei ihm schliefen, wecken wollten, hatte Alexander zu röcheln begonnen.

Serie von Drogen- Unglücken

Damit geht die Serie von schweren Zwischenfällen mit Drogen weiter. Im Vorjahr waren bekanntlich 15 meist sehr junge Oberösterreicher an Suchtgift gestorben. Sechs davon allein im Großraum Steyr! Und Bad Hall ist eines der Zentren der Rauschgift- Szene.

"OÖ- Krone"
Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum