Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 12:54
Foto: Einsatzdoku.at

Wintereinbruch führt zu zahlreichen Unfällen in ganz NÖ

01.12.2010, 17:23
Viele Autofahrer sind am Mittwoch mit den winterlichen Wetterverhältnissen und dem anhaltenden Schneefall überfordert gewesen - was zu zahlreichen Unfällen im ganzen Land geführt hat. Sehr dramatisch gestaltete sich frühmorgens ein Crash in Dürnstein (Bezirk Krems-Land). Der Wagen einer 24-Jährigen ging nach der Kollision mit einem Kleinlaster in Flammen auf (Bild). Der 45-jährige Lkw-Fahrer handelte geistesgegenwärtig und konnte die junge Frau noch rechtzeitig aus dem brennenden Wrack retten.

Die junge Lenkerin war auf der B3 von Weissenkirchen kommend in Richtung Dürnstein unterwegs, der Spurwechsel auf die rechte Seite nach einem Überholvorgang wurde ihr dabei zum Verhängnis. Durch den Schneematsch geriet die 24- Jährige schließlich ins Schleudern und krachte gegen die Front des Klein- Lkw. Durch das rasche Eingreifen rettete der 45- Jährige der jungen mutmaßlichen Unfallverursacherin wahrscheinlich das Leben - nur kurze Zeit später stand das Pkw- Wrack in Vollbrand.

Die Helfer der herbeigerufenen Feuerwehren hatten anschließend große Mühe, die Unfallstelle zu erreichen. Viele rücksichtslose Autofahrer, die ihre Wagen mitten auf der Bundesstraße wendeten, behinderten die Einsatzkräfte. Ein Übergreifen des Feuers auf den Klein- Lkw konnte schließlich trotzdem verhindert werden. Beide beteiligten Lenker wurden von der Rettung ins Krankenhaus gebracht.

Sechs Verletzte bei Crash im Mostviertel

Sechs Verletzte forderte ein Frontalzusammenstoß im Mostviertel. Ein 44- Jähriger war mit seinem Pkw auf der B25 im Gemeindegebiet von Wieselburg (Bezirk Scheibbs) ins Schleudern geraten und in den entgegenkommenden Wagen einer 72- Jährigen gekracht. Beide Lenker sowie vier weitere Insassen wurden verletzt in zwei Krankenhäuser gebracht.

Pkw kollidiert in Ebreichsdorf mit Pritschenwagen

Kurz vor 10 Uhr geriet eine 45- jährige Pkw- Lenkerin in Ebreichsdorf (Bezirk Baden) auf der Schneefahrbahn ins Schleudern und handelte sich bei dem anschließenden Crash einen Krankenhausaufenthalt ein. Der außer Kontrolle geratene Wagen rutschte gegen ein Fahrzeug des Bauhofes der Stadtgemeinde - zwei Gemeindearbeiter kamen mit dem Schrecken davon.

Trotz der stark verformten Tür des Unfallwagens konnten bereits die Ersthelfer die verletzte Lenkerin aus dem Wagen befreien, die Rettungskräfte des Samariterbunds brachten die Frau schließlich ins Krankenhaus. Der beschädigte Pkw und der Pritschenwagen des Bauhofes mussten von der Feuerwehr geborgen werden.

Über 30 Pkws nach Unfällen im Bezirk Amstetten geborgen

Starke Windböen und anhaltender Schneefall führten bereits in der Nacht auf Mittwoch zu zahlreichen Verkehrsunfällen im Bezirk Amstetten. Insgesamt mussten mehr als 30 Fahrzeuge geborgen werden.

Viele Fahrer waren mit den schwierigen Straßenverhältnissen hoffnungslos überfordert. Der frostige Untergrund und die schlechte Sicht sorgten für Chaos im Verkehr. Ständig mussten Helfer ausrücken. Auch in den kommenden Tagen bleiben die Straßen ein gefährliches Pflaster - ein Ende des Wintereinbruchs ist noch nicht abzusehen.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum