Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 13:14

Welle der Empörung über Prothesen- Diebstahl in Wien

29.07.2011, 16:50
Empörung herrscht nach dem "Krone"-Artikel über den Diebstahl der Armprothese des kleinen Alexander in einer Bim-Garnitur in Wien-Hietzing. Viele Leser können die Skrupellosigkeit des mutmaßlichen Täters nicht fassen und wollen dem tapferen Buben helfen. Die Eltern des Fünfjährigen haben indes die Hoffnung nicht aufgegeben, dass es doch noch zu einem guten Ende kommt.

"Was macht ein Dieb mit der maßgeschneiderten Prothese eines fünfjährigen Buben?" – Diese Frage stellen sich seit Donnerstag viele in Österreich. Wie berichtet (siehe Infobox), kam es am Mittwochvormittag in einer Straßenbahngarnitur der Linie 60 in Wien- Hietzing zu dem verhängnisvollen Zwischenfall.

Unachtsamen Moment ausgenutzt

Vater Manfred F. aus der niederösterreichischen Gemeinde Pottendorf- Landegg war mit seinem Sohn Alexander nach einem Arzttermin nach Hause unterwegs, als er einen alten Bekannten traf und mit ihm zu plaudern begann. Diese Situation dürfte ein Unbekannter ausgenutzt haben, um eine Umhängetasche zu stehlen, in der sich die Kunst- Hand befand.

"Wir sind verzweifelt, hoffen aber immer noch, dass sich jemand anonym meldet und die Prothese bei einem Postamt oder auch bei der Polizei abgibt", so der 52- jährige Vater am Freitag im Gespräch mit der "Krone".

Viele Anrufe, aber noch keine heiße Spur

Viele Menschen haben sich bei der Familie gemeldet, heiße Spur gab es bisher aber keine. "Jemand wollte uns sogar eine nicht mehr benötigte Prothese eines anderen Kindes geben, aber wir glauben nicht, dass sie passen würde. Vielleicht können uns ja die Mobilfunkanbieter helfen und ein Rund- SMS an alle Kunden ausschicken?", so der verzweifelte Gemeindebeamte.

Das entwendete medizinische Gerät kostete rund 17.000 Euro, und der junge Patient ist dringend darauf angewiesen.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion Lainzer Straße unter der Telefonnummer 01/31310/45360 erbeten.

29.07.2011, 16:50
Gregor Brandl, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum