Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 02:53
Foto: APA/Roland Schlager

VwGH lehnt ab: 22- Jähriger darf nicht "Tomahawk" heißen

11.01.2012, 07:32
Rainer Zufall, Claire Grube oder Lenin Rotkäppchen - das sind einige der Namen, die es laut heimischem Recht in Österreich nicht geben darf und wird. Auch ein 22-jähriger Niederösterreicher, der mit Nachnamen "Tomahawk" heißen wollte, blitzte jetzt beim Verwaltungsgerichtshof (Bild) ab. Aufgeben will der Student aber nicht. "Ich gehe bis zum Europäischen Gerichtshof", gibt er sich gegenüber der "Krone" kämpferisch.

"Seit 2007 habe ich mich zu einem neuen Menschen entwickelt. Das wollte ich mit einem anderen Namen unterstreichen. Ich habe nie mit so einem Widerstand gerechnet. Den Nachnamen wählte ich aus Respekt vor den Indianern. Sie achten die Natur. Der Tomahawk ist bei ihnen ein Allzweckgerät und dient auch als Friedenspfeife", so der 22- Jährige.

Schon 2009 biss der junge Niederösterreicher bei der zuständigen Bezirkshauptmannschaft ob seiner gewünschten Namensänderung auf Granit. Die BH erklärte, dies sei "ein Begriff, mit dem im deutschen Sprachgebrauch ein lebloser Gegenstand bezeichnet wird".

"Name ist bei uns keine Privatsache"

Diese Entscheidung sei nicht zu beanstanden, stellte jetzt auch der VwGH fest. Es kann "nicht als rechtswidrig" erkannt werden, dass die Behörde die angestrebte Änderung versagte. Kosten für diese Erkenntnis: 610,60 Euro. "Leider ist der Name bei uns keine Privatsache", sagt die Anwältin des 22- Jährigen, Karin Gmeiner.

Laut den Behörden soll später niemand unter "skurrilen Namen leiden". Daher schaffen es auch Luzifer, Judas, Minotaurus oder etwa 007 sowie R2D2 nicht in unsere Geburtenbücher. Kleiner Trost für den sportlichen Studenten, der anonym bleiben möchte: Immerhin schlüpfte sein frei nach einer Dschungelkatze gewählter Vorname durch die Regelwut der Instanzen...

Promis toben sich namenstechnisch aus

Die internationale Promi- Welt tickt da anders: So hören drei von sechs Kindern von Angelina Jolie und Brad Pitt auf Knox, Zahara und Pax. Die Tochter von Victoria und David Beckham heißt Harper Seven - nach Papas Trikot - und die Sprösslinge des Starkochs Jamie Oliver werden Poppy Honey Rosie und Daisy Boo Pamela gerufen.

11.01.2012, 07:32
Florian Hitz, Kronen Zeitung/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum