Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.08.2017 - 01:50
Foto: apa/HELMUT FOHRINGER

Vier Verletzte bei zwei Unfällen auf Straßen in NÖ

28.04.2010, 12:02
Vier Verletzte und zwei total zerstörte Autos – das ist die triste Bilanz zweier schwerer Verkehrsunfälle in den Bezirken Gmünd und Horn. Während bereits am Dienstag eine 87-Jährige mit ihrem Pkw auf der B41 bei Gmünd bei einem missglückten Überholmanöver in den Gegenverkehr raste, erwischte es schließlich am Mittwochmorgen einen 60-Jährigen und seine Gattin, die in ihrem Lkw von einem Pkw "abgeschossen" wurden.

Dienstagvormittag, 10 Uhr – ein fataler Zeitpunkt für zwei bereits ältere Verkehrsteilnehmer. Zwei Pkws mit einer 87- jährigen Wienerin und einem 71- jährigen Niederösterreicher am Steuer prallten ziemlich genau zu dieser Stunde auf der B41 nahe Gmünd gegeneinander. Auslöser des Unfalls dürfte ein missglücktes Überholmanöver der Wienerin gewesen sein, die offenbar einen vor ihr fahrenden Lkw überholen wollte, und sich dabei wohl verschätzte bzw. verschaute.

Jedenfalls kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge – während der Pkw des 71- Jährigen unmittelbar nach den Aufprall auf der Fahrbahn zum Stehen kam, schlitterte das Auto der 87- Jährigen noch weiter, kam etwa 50 Meter nach der Unfallstelle nach links von der Straße ab und landete schließlich in einer Wiese. Beide Lenker wurden von der Feuerwehr geborgen und per Notarztwagen mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Landesklinikum Gmünd eingeliefert. Die jeweiligen Beifahrerinnen der Lenker wurden nicht verletzt.

Pkw- Lenkerin übersieht beim Einbiegen nahenden Lkw

Auch am Mittwochmorgen führte das Schicksal nach einem Crash zwischen einem Lkw und einem Pkw zwei Menschen ins Spital - eine 41- jährige Frau aus dem Bezirk Horn war gegen 6.40 Uhr mit ihrem Auto auf der L56 im Gemeindegebiet von Röhrenbach unterwegs gewesen und wollte offenbar in die B32 einfahren. Dabei dürfte sie aber den auf der B32 kommenden Lkw mit einem 60- Jährigen am Steuer und seiner Gattin am Beifahrersitz übersehen haben.

So kam es unvermeidlicherweise zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge in der Fahrbahnmitte der B32. Während der Lkw- Lenker und seine Frau unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung vor Ort ins Landesklinikum Waldviertel Horn gebracht wurden, kam die 41- jährige Pkw- Lenkerin wie durch ein Wunder mit dem bloßen Schrecken davon.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum