Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.08.2017 - 11:53
Foto: Evelyn Hronek

Vandalen bliesen Solarprojekt das Licht aus

13.01.2010, 08:01
Dreiste Vandalen und gedankenlose Autofahrer haben im Amstetten dafür gesorgt, dass ein Vorzeige-Umweltprojekt – mit Solarenergie betriebene Lichtmasten – beendet werden musste. Am "schwarzen Weg" bleibt es somit vorerst überhaupt finster, denn auf der Verbindung nach Greinsfurth gibt es im Moment gar keine Laternen mehr. Viele Bürger sind verärgert. "Wir können nachts kaum etwas sehen", klagen Betroffene.

Die Stadtgemeinde verteidigt ihr Vorgehen. "Die Täter schmissen Steine gegen die Lampen und rissen sie aus der Verankerung", sagt ein Polizist. Auch Autofahrer rammten die Pfeiler immer wieder. Der Schaden belief sich auf Zehntausende Euro. Daher wurden die umweltfreundlichen Lampen entfernt, aus Angst vor weiteren Attacken.

Solarenergie hat nun ausgedient

Wie geht es nun weiter? Neue Laternen werden heuer zwar errichtet, "wann genau, steht aber noch nicht fest", heißt es vom Rathaus. Auch das Thema Solarenergie ist durch die sinnlose Aktion der gewissenlosen Täter erledigt: Denn die künftigen Lichtmasten funktionieren wieder mit "normalem" Strom.

von Gernot Buchegger und Mark Perry, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum