Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 18:35
Foto: FF St. Pölten-Stadt

Ursache bestätigt - zu hohe Pentan- Konzentration

20.04.2010, 12:25
Die Ermittlungen nach der Explosion auf dem Gelände einer Kunststofffabrik in Unterradlberg in St. Pölten am vergangenen Freitag hat die ursprüngliche Vermutung hinsichtlich der Ursache bestätigt - Auslöser war eine zu hohe Konzentration an Pentan im Rohgasstrom der Abluft, teilte die Sicherheitsdirektion am Dienstag mit.

Neben der Abluft aus der Produktion mündete auch die Pendelleitung aus dem Pentantank in die Abluftleitung ein. Zum Zeitpunkt der Explosion wurde der Tank, ausgehend von einem Kesselwaggon, befüllt und erreichte gerade seine Maximalfüllung. Dadurch gelangte Pentan, eine hochentzündliche Flüssigkeit, in die Leitung. Wegen der hohen Konzentration kam es dann im Ofen der Abluftreinigungsanlage zur Explosion.

Verletzt wurde bei dem Vorfall, der einen Brand auslöste, niemand. Teile von Werkshallen und der Werkstätte wurden schwer beschädigt, der Schaden beläuft sich auf mehr als 500.000 Euro.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum