Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 04:56
Foto: APA

Tschetschene (18) soll Asylstatus verlieren

21.10.2008, 13:49
Jener 18-jährige Tschetschene, dem eine versuchte Vergewaltigung eines gleichaltrigen Mädchens in einem Klagenfurter Lokal angelastet wird, soll laut Land Kärnten seinen Asylstatus verlieren. Der amtierende Landeshauptmann Gerhard Dörfler (BZÖ) forderte die Regierung auf, Rahmenbedingungen für die Abschiebung straffällig gewordener Asylwerber und Asylanten herzustellen.

Wie berichtet, wird einem tschetschenischen Asylwerber (18) eine versuchte Vergewaltigung in einem Klagenfurter Lokal angelastet.

Der Vorfall ereignete sich am Samstag gegen 23.15 Uhr, als sich etwa fünf Tschetschenen in der Damentoilette des Lokals versammelt haben. "Einem der Tschetschenen gelang es, von außen eine der WC- Türen aufzusperren. Er bedrängte das Mädchen, das gerade auf der Toilette war und sperrte die Türe von innen wieder zu", schilderte Ingo Widowitz vom Operativen Kriminaldienst.

Wirt konnte die Asylwerber vertreiben

Während der Tschetschene versucht haben dürfte, die Frau zu vergewaltigen, warteten seine Freunde vor der noch immer versperrten Toilettentür. Dem Wirt gelang es schließlich, die Asylwerber zu vertreiben.

18- Jährige leicht verletzt

Vier von ihnen konnten kurze Zeit später im Zuge einer Polizeifahndung in der Innenstadt angetroffen werden. "Der Haupttäter wurde angezeigt", so Widowitz weiter. Die 18- jährige Klagenfurterin wurde bei dem Überfall leicht verletzt.

Gruppe soll bereits amtsbekannt sein
Bei allen fünf Tschetschenen (für sie gilt die Unschuldsvermutung) dürfte es sich um Mitglieder einer Gruppe handeln, die immer wieder durch Straftaten bei der Polizei aufgefallen ist.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum