Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 15:02
Foto: Jürgen Radspieler

Tierhasser wirft Gift in Gärten - 500 Euro für Hinweis

07.11.2010, 21:16
Der gemeine Tierhasser von Gerasdorf-Föhrenhain bei Wien hat am Wochenende die Wellen hochschlagen lassen. Die Organisation Vier Pfoten greift nun zu einer drastischen Maßnahme und setzt eine Ergreiferprämie aus. "Für den entscheidenden Hinweis gibt es 500 Euro", heißt es. Man möchte damit die Polizei unterstützen. "Damit der herzlose Täter bald gefasst wird." Der Unbekannte wirft Giftköder über Zäune, sechs Hunde und fünf Katzen verendeten bereits qualvoll.

"Es ist unglaublich, wie weit Tierhasser inzwischen gehen. Immer öfter werden uns Fälle bekannt, wo es anscheinend wirklich nur darum geht, möglichst viele Tiere qualvoll umzubringen", so Johanna Stadler, die Geschäftsführerin von Vier Pfoten. Die Organisation verurteilte am Sonntag die Giftanschläge aufs Schärfste.

Sorge um Haustiere bringt Anrainer um den Schlaf

In der betroffenen Region geht seit einigen Wochen schon die Angst um, viele Anrainer gehen mit ihren Lieblingen kaum mehr außer Haus. "Wir trauen uns nicht mehr in Gärten und Felder, da dort schon die nächste tödliche Falle lauern könnte", klagen die Betroffenen: "Die ständige Sorge um unsere Haustiere lässt uns nicht mehr ruhig schlafen."

Es waren fürchterliche Momente, als eine Jungfamilie ihren Hund plötzlich im Garten liegen sah. Der Mischlingsrüde war an einem Nervengift qualvoll verendet. "Wie kann man nur so herzlos sein und einem unschuldigen Tier so etwas antun", klagte die Besitzerin. Auch Katzen in einem angrenzenden Wohnhaus fielen dem gemeinen Täter zum Opfer.

Bewohner zu Wachsamkeit aufgerufen

Die Ermittlungen zu dem Täter sind bereits im Laufen. Wichtige Spuren wurden schon gesichert, und auch die Bewohner der betroffenen Region sind – mehr denn je – zur Wachsamkeit aufgerufen. Die Polizei appelliert: "Wer einen Köder findet, soll ihn bitte gleich bei uns abgeben. Auch verdächtige Beobachtungen sollen gemeldet werden."

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung und wien.krone.at

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum