Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 19:19

"Stolperfallen" brachten zahlreiche Menschen in Gefahr

26.11.2009, 10:20
Die drei Verursacher eines gefährlichen Lausbubenstreichs, der Ende September zahlreiche Fußgänger und Radfahrer gefährdete, hat die oberösterreichische Polizei nun ausgeforscht: Auf der B3 im Bezirk Perg waren 25 Kanaldeckel und Abflussgitter entfernt worden. Auch ein Niederösterreicher aus dem Nachbarbezirk Scheibbs gehört zu den Verdächtigen.

In der Nacht waren auf einer Strecke von rund einem Kilometer zahlreiche "Stolperfallen" aufgetaucht. Zum Glück konnten Magistratsmitarbeiter die Deckel und Gitter wieder einsetzen, ehe jemand verletzt wurde.

Nun wurden auch drei Verdächtige ausgeforscht. Die Jugendlichen im Alter zwischen 16 und 17 Jahren wurden wegen vorsätzlicher Gemeingefährdung angezeigt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum