Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 21:58
Foto: Klaus Kreuzer

Steinbruch im Bezirk Horn bringt Umwelt in Gefahr

01.04.2011, 04:33
Auf die Barrikaden steigen Bürger in Steinegg im Bezirk Horn. Dort sorgt die geplante Erweiterung eines Steinbruchs für Wirbel. "Durch Sprengungen sind Schwammerlsucher im Wald gefährdet", befürchten Umweltschützer. Sie fordern einen Stopp des Projekts.

Schon seit einigen Monaten kämpft die Bürgerinitiative Steinegg gegen das Projekt. Nun fährt sie Geschütze gegen Gutachten des Steinbruch- Betreibers auf. "Bei Sprengungen sind Besucher im Wald durch Gestein gefährdet", so die Kritik. Bei starkem Regen könnten Erde und Steine abrollen. Auch um die Erweiterungspläne gibt es Diskussionen. Das Projekt liege in einer Steinbruchverbotszone, es sei daher "nicht genehmigungsfähig", so die Umweltschützer.

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum