Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 01:47

Schon über 20.000 Impfungen gegen H1N1- Virus in NÖ

25.11.2009, 12:21
In Niederösterreich haben sich bis Dienstag 20.800 Personen gegen die Neue Grippe immunisieren lassen. In dieser Zahl nicht enthalten sind geimpftes Gesundheitspersonal sowie nicht versicherte Personen, so die Niederösterreichische Gebietskrankenkasse (NÖGKK)am Mittwoch.

Aktuell wurden der Krankenasse 317 Grippefälle gemeldet. Insgesamt 4.668 Personen sind bei der NÖGKK wegen Grippe oder grippalen Infekten krankgeschrieben. "Es ist definitiv noch keine Grippewelle", sagte Elisabeth Heinz von NÖGKK. Die Zahlen seien zwar gegenüber dem Vorjahr ein wenig erhöht, aber bei weitem noch nicht so hoch wie etwa bei der Grippewelle im vergangenen Jänner.

NÖ Patient wegen Neuer Grippe im Spital

Meldungen über Komplikationen bei Erkrankten gebe es nicht, so die Landessanitätsdirektion. Eine Person werde in Niederösterreich wegen der Neuen Grippe im Spital behandelt, zwei weitere in anderen Bundesländern. Behördliche Schließungen von Schulen, etc. lagen nicht vor.

Impfen lassen können sich die Niederösterreicher in allen Magistraten und Bezirkshauptmannschaften. Mittlerweile gibt es auch in mehreren Service- Centern der Krankenkasse (Baden, Krems, Mistelbach, Mödling, St. Pölten, Schwechat, Wiener Neustadt) die Möglichkeit, sich immunisieren zu lassen. Im Unterschied zu den Magistraten werde hier vor allem am Nachmittag geimpft

Vier neue Impfzentren ab Montag

Ab Montag werden auch die Dienststellen Amstetten, Gänserndorf, Neunkirchen und Tulln zu Impfzentren. Der Andrang war bisher in den Ballungszentren rund um Wien und St. Pölten am größten: "Die Nummer eins ist Baden, gefolgt von Mödling und Tulln", berichtete Heinz.

Ab 1. Dezember können sich auch kleinere, niederösterreichische Betriebe mit mindestens zehn Impfwilligen beim Land melden und als Impfstelle deklarieren lassen. Die Dosen werden dann vom Land bezogen und über die NÖGKK abgerechnet. Die Immunisierung müsse der Betriebsarzt durchführen, erklärte Heinz.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum