Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 08:44
Foto: APA/Christian Feigl (Symbolbild)

Republik schuldet Feuerwehr Traiskirchen 50.000 €

02.07.2015, 10:53
Keine Entspannung im Pulverfass Traiskirchen: Ausnahmsweise geht es aber nicht um das heillos überfüllte Flüchtlingslager – oder zumindest nur am Rand. Denn nun liegt auch die örtliche Feuerwehr im Clinch mit dem Innenministerium. Grund sind seit Monaten unbezahlte Rechnungen für Einsätze in der Höhe von 50.000 Euro.

"Die Situation ist eigentlich nicht mehr in Worte zu fassen", fasst Bürgermeister Andreas Babler die neueste Kritik zusammen. Der SP- Politiker hat nämlich nicht nur mit dem Erstaufnahmezentrum und der Belastung für die Anrainer zu kämpfen – jetzt geht es auch ums Geld! 50.000 Euro sind es, die das Innenministerium mittlerweile der Stadtfeuerwehr schuldet.

"Wir mussten im heurigen Jahr bereits 125- mal zu Alarmen im Lager ausfahren", so Clemens Zinnbauer vom Feuerwehrkommando. Zwar handelte es sich oft um Fehlalarme, Kosten entstehen aber dennoch – und genau diese ist die Republik den Florianis seit Monaten schuldig. Babler: "Ein Skandal, wie die Innenministerin mit unserer Feuerwehr umgeht!"

02.07.2015, 10:53
Thomas H. Lauber & Harold Pearson, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum