Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 04:23
Foto: APA/ROBERT JAEGER

Rechnungshof legt Prüfbericht zu Skylink- Debakel vor

03.09.2010, 18:50
Der mit Spannung erwartete Rechnungshof-Rohbericht zum Skylink-Debakel beim Flughafen Wien wurde am Freitag, zugestellt, bestätigte Flughafen-Sprecher Peter Kleemann entsprechende Medienberichte. Der 300-seitige Bericht wurde an den Flughafen-Vorstand sowie an die Länder Niederösterreich und Wien, mit je 20 Prozent die beiden größten Aktionäre, übermittelt.

Der Flughafen- Vorstand hat ab Freitag einen Monat für seine Stellungnahme gegenüber dem Rechnungshof (RH) Zeit, die Länder Niederösterreich und Wien drei Monate. "Wir prüfen nun die Inhalte und werden unsere Stellungnahme fristgerecht abliefern", so Kleemann.

Seit 23. Oktober 2009 durchkämmten die Prüfer des Rechnungshofs die Unterlagen zum Skylink und nahmen die Kostenexplosion beim Bau des Terminals unter die Lupe. Der Inhalt des Rohberichts ist noch nicht bekannt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum