Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 07:16
Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

Prostituierte stach Freundin nieder - verurteilt

08.10.2013, 17:42
Eine 23-jährige Rumänin ist am Dienstag am Landesgericht Wiener Neustadt wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung zu zwei Jahren teilbedingter Haft - acht Monate davon unbedingt - verurteilt worden. Ursprünglich war der Prostituierten vorgeworfen worden, dass sie eine Freundin und zugleich Kollegin mit zwei Messerstichen töten wollte. Die Anklage wegen Mordversuchs wurde von den Geschworenen jedoch im Laufe des Prozesses verworfen. Das Urteil ist rechtskräftig.

In der Nacht auf den 19. März 2013 war es in einem Rotlicht- Etablissement in Draßburg im Burgenland zwischen den beiden Frauen zu einem Streit gekommen. Die 23- Jährige attackierte ihre Kontrahentin mit einem Messer und stach ihr in den Oberkörper sowie in den Rücken. Die Täterin ergriff danach die Flucht, gegen sie wurde ein europäischer Haftbefehl erlassen. Zwei Tage später konnte die 23- Jährige im italienischen Udine gefasst werden.

Angeklagte: "Wir sind wie Schwestern"

Im Prozess beteuerte die Angeklagte, dass sie ihrer Freundin - "wir kennen uns seit der Kindheit und sind wie Schwestern" - nie und nimmer etwas antun wollte. "Es ist aus Unachtsamkeit passiert, ich wollte sie nicht einmal verletzen." Die Frauen waren sich nach Dienstschluss wegen Eifersüchteleien und familiärer Angelegenheiten in die Haare geraten sein. Der Vorfall eskalierte, als die Beschuldigte plötzlich ein Keramikmesser in der Hand hielt.

Opfer: "Ich war nie böse auf sie"

Das Opfer legte als Zeugin Fürbitte für die Angeklagte ein - für diese der wichtigste Milderungsgrund. "Haben Sie der Angeklagten verziehen?", wollte der Richter wissen. "Ich war nie böse auf sie", antwortete die Zeugin.

Die Geschworenen verurteilten die 23- jährige Rumänin schließlich mit 6:2 Stimmen wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung zu zwei Jahren Haft - acht Monate davon unbedingt. Da die Frau allerdings seit März in U- Haft saß, wurde sie sofort freigelassen.

08.10.2013, 17:42
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum