Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 18:19
Foto: APA/Roland Schlager

Pendler "dürfen nicht Bahnkunden 2. Klasse sein"

31.01.2011, 12:59
Nachdem sich die ÖBB nach neuerlicher Kritik und "Krone"-Berichten (Infobox) einsichtig zeigen und die "Ab Stadtgrenze"-Taste wieder einführen, hat die Arbeiterkammer am Montag angeregt, diese Gelegenheit zu nützen und auch den niederösterreichischen Pendlern den Fahrkartenkauf zu erleichtern. "Sie dürfen nicht Bahnkunden 2. Klasse sein", so die AKNÖ. Die Schaltfläche solle daher "Ab Stadtgrenze Wien" heißen, damit sie auch bei Fahrkartenkäufen in Niederösterreich verwendet werden kann.

"Wenn die ÖBB jetzt auf Kundenwünsche reagieren und ab Dienstag, 1. Februar den Button 'Ab Stadtgrenze' wieder einführen, so sollte auf die Zeitkartenbesitzer aus Niederösterreich nicht vergessen werden." Sie sollten sich nicht weiter auf den Fahrkartenautomaten die Zonengrenz- Stationen selbst suchen müssen, hofft AKNÖ- Verkehrsexperte Thomas Kronister auf eine kundenfreundliche Lösung auch für Niederösterreicher.

Zeitkartenbesitzer aus Niederösterreich, die eine Fahrkarte zum Beispiel von Korneuburg nach Mödling kaufen wollen und nur für die Anschlussstrecke von Liesing nach Mödling eine Fahrkarte benötigen, mussten immer schon mühsam nach der "Grenzstation" auf dem Ticketautomaten suchen. Dies betreffe zehntausende Pendler, die bereits die Zone 100 auf ihrer Dauerkarte gelöst haben und zu bestimmten Anlässen über Wien hinaus fahren wollen, so die AKNÖ.

Wer kennt alle 10 Grenz- Stationen?

Die Kernzone 100 kenne nicht weniger als 10 Grenzbahnhöfe: Vom Liesing bis zum Kahlenbergerdorf an der Franz- Josefs- Bahn. Insgesamt gebe es folgende Stationen, die oft nur Spezialisten bekannt sind: Schwechat, Kledering, Blumental, Liesing, Purkersdorf- Sanatorium, Kahlenbergerdorf, Strebersdorf, Gerasdorf, Süssenbrunn und Hausfeldstraße.

"Es hat sich gezeigt, dass es den Kunden schwer zumutbar ist, die Stadtgrenze extra einzutippen", so die ÖBB. Derzeit werden Gültigkeit und Ticketverkauf auf leichtere Verständlichkeit sowie Kundenfreundlichkeit geprüft. Bis Sommer 2011 findet eine Gesamtüberarbeitung statt.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum