Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 15:45
Foto: APA/THOMAS HAUMER/EXPA

Nach Doppelmord in NÖ: Ermittlungen führen ins Ausland

02.11.2012, 11:03
Nach einem Doppelmord im Marchfeld im Dezember 2011 führen Ermittlungsansätze der niederösterreichischen Kriminalisten nun ins nördliche Ausland, wie Brigadier Franz Polzer, Chef des LKA NÖ am Freitag erklärte. Ein Ehepaar im Alter von 80 und 76 Jahren war in seinem Haus in Obersiebenbrunn im Bezirk Gänserndorf tot aufgefunden worden.

"Wir haben uns mit Nachbarländern kurzgeschlossen", sagte Polzer, es gehe u.a. um Datenabgleich. "Wir versuchen, weiterzukommen", es gebe aber noch keine konkreten Verdächtigen, so der LKA- Chef. Wohin genau die Ermittlungsansätze führen, wollte Polzer nicht erläutern, kolportiert wird die Slowakei, Tschechien sei aber "genauso möglich", erklärte der Beamte.

Frau erstochen, Mann erschlagen

Die 80- jährige Erika N. und ihr 76- jähriger Mann Gerhard waren in den Nachmittagsstunden des 12. Dezember 2011 in ihrem Haus in der Bahnhofstraße getötet worden. Die Frau wurde im Vorraum mit Stich- bzw. Schnittverletzungen im Kopf- und Halsbereich gefunden. Der Ehemann lag in einem angrenzenden Schuppen des Anwesens. Er war erschlagen worden.

Das Paar galt keinesfalls als vermögend, lebte eher bescheiden und zurückgezogen und hatte keine näheren Kontakte zu anderen Menschen. Laden und Kästen in dem Haus waren geöffnet bzw. durchwühlt. Der oder die Täter erbeuteten - laut den Ermittlern "mit Sicherheit" - eine geringe Menge an Bargeld und Schmuck.

10.000 Euro für Hinweise ausgelobt

Die beiden Söhne - einer hatte seine toten Eltern am Vormittag des 13. Dezember 2011 entdeckt, der andere lebt im Ausland - wurden vom LKA als Verdächtige ausgeschlossen. Im Juli 2012 setzte das Bundeskriminalamt 10.000 Euro für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ausforschung des Täters oder der Täter führen.

02.11.2012, 11:03
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum