Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.08.2017 - 23:08
Foto: Andreas Graf (Symbolbild)

Nach bewaffnetem Bankraub in NÖ - Täter geständig

13.03.2013, 14:09
Am Dienstag haben drei Männer in Niederösterreich eine Bank überfallen. Kurz darauf wurden sie von der Polizei in Wien gefasst. Bei dem geständigen Trio handelt es sich laut Brigadier Franz Polzer um Österreicher im Alter von 40 bis 50 Jahren. Im Zuge der Einvernahmen konnten den Männern am Mittwoch zwei weitere Überfälle nachgewiesen werden.

Am Dienstag gegen 15 Uhr hatten die mit Pistolen bewaffneten Männer eine Bank in Kemmelbach (Bezirk Melk) überfallen. Vorerst entkamen die Räuber mit der Beute in unbekannter Höhe. Nachdem Mitarbeiter der Bank Alarm geschlagen hatten, wurde eine Fahndung eingeleitet. Ein Wagen, auf den die Beschreibung samt Insassen passte, wurde dann bei St. Pölten entdeckt.

Kurz darauf konnten die Einsatzkräfte die Verdächtigen bei Auhof an der Wiener Stadtgrenze - gut 80 Kilometer vom Tatort entfernt - festnehmen. Laut Landeskriminalamt handelte es sich bei diesem Zugriff um eine "Bilderbuchaktion".

Die drei mutmaßlichen Bankräuber seien der Polizei nicht unbekannt, erläuterte Polzer. Die Verdächtigen wurden am Mittwoch auch hinsichtlich allfälliger anderer Straftaten überprüft. Dabei konnten ihnen noch ein Überfall auf eine Bank am 21. Dezember in Sigleß (Bezirk Mattersburg) und einer auf eine Postpartner- Filiale am 4. Jänner in Wimpassing (Bezirk Neunkirchen) zugeordnet werden.

Finanzielle Probleme als Tatmotiv

Die Männer zeigten sich den Ermittlern zufolge geständig. Sie hätten die Überfälle aufgrund ständiger finanzieller Probleme verübt. Am Dienstag dürften die Beschuldigten erstmals als Trio unterwegs gewesen sein. Die Überfälle in Sigleß und in Wimpassing hatte jeweils ein maskierter und bewaffneter Täter verübt. Ein Komplize wartete im Fluchtauto. Der Wagen gehört den Ermittlern zufolge der Freundin eines Beschuldigten und wurde stets mit gestohlenen Kennzeichen ausgestattet. Der dritte Mann war dem Stand der Erhebungen zufolge nur in Kemmelbach dabei.

13.03.2013, 14:09
AG/red
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum