Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
23.09.2017 - 06:36
Foto: mss/Vorlaufer

Kanzler Faymann fordert Personalaufstockung

06.07.2009, 16:13
Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat bei einem Pressegespräch zum Thema Sicherheit am Montag in St. Pölten erneut erklärt, dass eine Aufstockung um 2.000 zusätzliche Polizisten in Österreich notwendig sei. Für die Landeshauptstadt wünscht sich Faymann 20 bis 25 Beamte mehr.

Der Bundeskanzler hatte zuvor mit Bürgermeister Matthias Stadler (SPÖ) und Polizeidirektor Johann Schadwasser die Situation in St. Pölten erörtert. In der Landeshauptstadt sei der Anstieg der Kriminalitätsquote niedriger als im bundesweiten Durchschnitt, so Faymann. Bei gleichem Personal sei dieses hohe Qualitätsniveau auf Dauer aber nicht zu halten.

Leitner fordert in NÖ um bis zu 500 Beamte mehr

Aus der Sicht von Landeshauptmann- Stellvertreter und SPNÖ- Chef Sepp Leitner habe sich die Kriminalität punktuell unterschiedlich entwickelt, zunehmend seien ländliche Gemeinden betroffen. Daher sei auch bei der Personalaufstockung differenziert vorzugehen. Wie im Arbeitsgespräch diskutiert, sollten 400 bis 500 zusätzliche Polizeibedienstete - inklusive Verwaltungsbereich - nach Niederösterreich kommen, meinte Leitner.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum