Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 02:12
Foto: APA/HERBERT PFARRHOFER

Hotline erhält 615 Anfragen von Angehörigen

24.02.2010, 14:21
Bei der nach dem verheerenden Bus-Crash auf der A21 eingerichteten Telefonhotline für Angehörige sind 615 Anrufe eingegangen. Diese Zahl hat Bezirkshauptmann Hannes Nistl am Mittwoch auf Anfrage genannt. Die Hotline unter 0800 144 244 bei der Leitstelle von "144 - Notruf NÖ" werde noch einige Tage aktiv bleiben. Alle bisherigen Anfragen seien abgearbeitet, neue würden nur mehr sporadisch eingehen.

Unterdessen sind am Mittwochvormittag die Obduktionen angelaufen. Bei dem schweren Unfall in der Nacht auf Montag wurden sechs Menschen getötet und zahlreiche weitere verletzt. Ein Reisebus und zwei Lkw waren kollidiert.

211 Anrufe nach Aussortierung von Mehrfachanfragen

Die 615 ab Montagfrüh bei der Hotline eingegangenen Anrufe seien nach der Aussortierung von Doppel- oder Mehrfachanfragen auf 211 "gebündelt" worden, so Nistl. Die Beantwortung erfolgte "144 - Notruf NÖ" zufolge auf Deutsch und Englisch, auch per E- Mail.

Auch Behörden informierten sich über Hotline

Dolmetscher wären zur Verfügung gestanden, seien aber nicht benötigt worden. Laut "144 - Notruf NÖ" hatten auch mehrere Botschaften und eine kosovarische DVI- Einheit (Disaster Victim Identification) über die Hotline Kontakt aufgenommen. Ein im Erstaufnahmezentrum Traiskirchen (Bezirk Baden) eingerichtetes  Notquartier sei von Angehörigen der Unfallopfer nur für einige Stunden in Anspruch genommen worden, sagte Nistl.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum