Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 01:08
Foto: APA/BARBARA GINDL

Hat Feuerwehr- Kassier 93.000 Euro veruntreut?

12.02.2009, 11:20
Der Kassier der Freiwilligen Feuerwehr einer Gemeinde in Niederösterreich soll 93.000 Euro veruntreut haben. Der Mann soll die Gelder lukrativ veranlagt und nach Abzug des Gewinns wieder zurückzahlen wollen haben. Die gegenwärtige Finanzkrise hat ihm aber einen Strich durch die Rechnung gemacht.

Der Mann ist seit 2001 hauptberuflich als Finanzberater tätig. In den vergangenen zwölf Jahren soll der Verdächtige die Gelder der Feuerwehr veruntreut haben. Der Griff in die Kasse der Einsatzkräfte sei durch die Fälschung von Sparbüchern und Kontoauszügen möglich gewesen. Als der 40- Jährige im Zuge der Finanzkrise bemerkt hat, den Geldbetrag nicht mehr rückerstatten zu können, schritt er zur Selbstanzeige.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum