Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 19:06

Giftschlamm bei Wr. Neustadt sorgt nun für Angst

12.10.2010, 06:00
Aluminiumschlamm ist seit der Umweltkatastrophe in Westungarn als höchst gefährlich bekannt. Nun schlagen Experten in Niederösterreich Alarm: „Bei Wiener Neustadt tickt eine Umweltbombe.“ Auch Bürgermeister Bernhard Müller will die rasche Räumung.

Nahe der Autobahn befindet sich eine alte Aluminiumschlacke- Deponie. Eine Firma hatte hier in den 1970er- Jahren ihre Produktionsabfälle in mehreren Deponien entsorgt.

Die brisante Lagerstätte ist 4,5 Hektar groß, wie tief sie ins Erdreich vorangetrieben worden ist, weiß derzeit niemand. „Bis zu 700.000 Tonnen könnten dort liegen“, rechnen Experten vor. Die Gefahr, dass bedenkliche Stoffe ins Grundwasser sickern, besteht. Allerdings sorgen Hunderte Sonden für Sicherheit, damit man mögliche Verunreinigungen jederzeit aufspüren kann. „Trotzdem muss das gesamte Areal geräumt werden“, fordern jetzt viele besorgte Anrainer eindringlich.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum