Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
18.08.2017 - 05:04
Foto: APA

Friaul will gegen illegale Einwanderer vorgehen

21.11.2008, 12:21
Die oberitalienische Region Friaul will gegen illegale Einwanderer vorgehen und hat deshalb die Regierung in Rom zur Unterzeichnung eines bilateralen Abkommens mit Österreich aufgerufen. Als Modell solle die Konvention dienen, die Italien und Slowenien für gemeinsame Grenzpatrouillen unterzeichnet haben.

Die Zahl der illegalen Einwanderer, die über Österreich nach Italien drängten, habe stark zugenommen. "Allein vergangene Woche sind aus Österreich um die 100 Menschen nach Italien gekommen.

Die Prozeduren zur Abschiebung sind langwierig. Es dauert bis zu einen Monat, bis die illegalen Immigranten abgeschoben werden können, was hohe Kosten für die Region Friaul bedeutet", sagte das für die Sicherheit zuständige Mitglied des friaulischen Regionalrats, Federica Seganti. Daher sei eine Verstärkung der Zusammenarbeit mit Österreich zur Grenzkontrolle dringend notwendig.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum