Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 15:00
Foto: ANDI SCHIEL

Frachtschiff auf der Donau bei Melk leckgeschlagen

12.10.2010, 18:41
Ein mit Raps beladenes holländisches Frachtschiff ist am Dienstagnachmittag auf der Donau bei Melk in der Wachau leckgeschlagen. Der Zwischenfall brachte keine Umweltgefahr mit sich. Vorsorglich wurden Ölsperren errichtet, um das in geringer Menge ausgetretene Ölgemisch aufzufangen. Während die Feuerwehr abpumpte, gelang es Tauchern, das Loch zu orten und den etwa 20 Zentimeter langen Riss provisorisch mit Keilen und Silikon abzudichten.

Die Instandsetzungsarbeiten sollten in Ybbs in der dort eingerichteten Reparaturschleuse erfolgen, sagte Feuerwehrsprecher Franz Resperger. Eine Spezialfirma übernahm das Absaugen des bei den Ölsperren angesammelten Öls. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall niemand.

Wasser war durch das Leck massiv in den Maschinenraum für den motorisierten Anker eingedrungen und stand dort zweieinhalb Meter hoch. Da der Raum abgeschlossen ist, gelangte aber kein Wasser weiter ins Innere. Es habe daher laut Resperger keine Gefahr bestanden, dass der Frachter sinken könnte.

Das Schiff war am Weg nach Linz gewesen. Nach Angaben des Kapitäns war zweieinhalb Kilometer vor dem Kraftwerk Melk ein "leichter Ruck" zu spüren gewesen. Das Schiff dürfte dort etwas aus der Fahrrinne geraten sein und den Grund touchiert haben. In der Folge bemerkte der Kapitän Wasser im Bug, die Feuerwehr wurde um 14.09 Uhr alarmiert.

Symbolbild

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum