Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 14:33

Flugzeug stürzt aus 1.000 m Höhe ab

11.09.2009, 16:14
Ein Segelflugzeug ist bei den Kunstflugstaatsmeisterschaften in Prellenkirchen (Bruck an der Leitha) aus 1.000 Meter Höhe abgestürzt. Der deutsche Pilot hatte Glück im Unglück: Er rettete sich per Fallschirm und wurde nur leicht verletzt.

Im ersten Durchgang der Halbakroklasse brachen bei dem Hubschrauber in 1.000 Meter Flughöhe Teile des rechten Flügels weg. Die Maschine war nicht mehr kontrollierbar. Der 27- Jährige, der beruflich Hubschrauberpilot der deutschen Bundeswehr ist, rettete sich per Fallschirm.

Das herrenlose Flugzeug stürzte auf einem Feld ab, es entstand natürlich Totalschaden. Der Pilot wurde nach der Fallschirm- Landung ins Landesklinikum Thermenregion Hainburg eingeliefert.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum