Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.09.2017 - 19:34
Foto: Roland Ferrigato

Fiesta der Stimmen bei "Carmen" in Klosterneuburg

11.07.2010, 10:26
Spanisch gibt sich heuer die "operklosterneuburg", deren Intendant Michael Garschall auf Georges Bizets "Carmen" gesetzt hat. Bei der Premiere am Samstagabend im Kaiserhof des Stiftes Klosterneuburg sind vor allem schöne Stimmen zu bewundern gewesen, allen voran Katharina Bradic (im Bild oben) in der Titelrolle, Bruno Ribeiro (im Bild unten) als Don José und nicht zuletzt Ana Puche Rosado als Micaela.

Andalusien ist weit: Zwei rötliche Mauerblöcke, einen davon mit zwei Galerien, hat Bühnenbildnerin Alexandra Burgstaller als recht schroffen Kontrast zum barocken Ambiente in den Raum gestellt. Vor und auf dieser Kulisse scheinen sich die Figuren bisweilen fast zu verlieren. Am rechten Bühnenrand steht ein Stier wie die Silhouette eines Toro de Osborne in der spanischen Landschaft, doch ist er kein Werbeträger, sondern hält in roter Leuchtschrift die deutsche Simultanübersetzung des französischen Librettos bereit.

Regisseurin Pascale- Sabine Chevroton hat mit folkloristischer Masche wenig im Sinn, die schönen Kostüme von Andrea Hölzl lassen hingegen iberisches Kolorit zu. Es geht offenbar mehr um emotionale Konflikte und deren Zuspitzung. Manche Szene, zum Beispiel in der Schenke des Lillas Pastia, gerät etwas statisch, unterkühlt, ja zeitlupenhaft, andererseits wird nach der Pause eine deutliche dramaturgische Steigerung spürbar. Gespenstische Schattenspiele an der Klosterwand verdoppeln die Unheimlichkeit der Schmugglernacht. Die finale Begegnung zwischen Carmen und Jose endet mit einem tödlichen Kuss - ohne dass zuvor ein Messer zu sehen gewesen wäre: Love kills.

Während Bradic optisch von der ärmlichen Zigeunerin zur eleganten Senorita aufsteigt, verfällt Jose vom stolzen Offizier ins lumpige Elend. Dem steten Wohlklang des attraktiven Paars tut das keinen Abbruch, auch der holländische Escamillo Martijn Sanders findet im Verlauf des Abends zu guter Form, Partien wie Frasquita (Denise Beck) und Mercedes (Martha Hirschmann) sind gut besetzt. Kleine Unebenheiten zwischen Orchestergraben - Enrico Calesso leitet die Sinfonietta Baden - und Bühne sollten sich noch einrenken. Für 2011 wird "Die Hochzeit des Figaro" angekündigt - Mozarts Opera buffa stand bereits 1999 auf dem Spielplan der "operklosterneuburg".

von Ewald Baringer/APA

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum