Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
17.08.2017 - 15:31
Foto: © 2010 Photos.com, a division of Getty Images

Computer- Fehler sorgt für Streit um Budget in St. Pölten

06.12.2010, 06:12
Ein Jahr vor der Gemeinderatswahl werden die Polit-Töne in St. Pölten rauer. Heftige Attacken reitet die VP: Der rote Stadtchef Matthias Stadler erhöhe die Repräsentationskosten um 58 Prozent. „Das war nur ein Computer-Fehler in den Budgetvorlagen“, verteidigt man sich im Rathaus.

„Der Bürgermeister spart bei allen anderen, nur nicht bei sich selbst“, wettert VP- Sprecher Matthias Adl. Im Stadtsenat seien für 2011 um 58 Prozent höhere Repräsentationskosten als heuer abgesegnet worden. Im Rathaus versteht man die Aufregung nicht: „Durch einen Computer- Fehler hatte sich eine falsche Zahl in die Unterlagen eingeschlichen.“ Der Irrtum sei aber längst behoben. „Wir senken diese Ausgaben um 20 Prozent“, heißt es im Stadtchef- Büro.

Dennoch steht am 14. Dezember eine hitzige Budgetdebatte im Gemeinderat bevor. Denn die VP fordert, dass Teile der Magistratsverwaltung an die Bezirkshauptmannschaft abgegeben werden. Adl: „Damit könnte man 700.000 Euro sparen!“

Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum