Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
25.09.2017 - 05:29
Foto: FF St. Valentin

Bursche kracht bei Übungsfahrt in Lkw - Vater tot

07.10.2013, 17:04
Äußerst tragisch hat die Übungsfahrt eines 17-jährigen Führerscheinanwärters am Montag auf der Westautobahn in Niederösterreich geendet. Der Bursche war mit seinem Vater unterwegs, als das Auto plötzlich außer Kontrolle geriet und gegen einen Sattelzug prallte. Während der 17-Jährige den Unfall mit leichten Verletzungen überstand, kam für den 57-jährigen Beifahrer jede Hilfe zu spät.

Vater und Sohn waren am Vormittag auf der A1 bei St. Valentin auf der zweiten Fahrbahnspur unterwegs. Nach Angaben des 17- Jährigen lenkte das Auto plötzlich - laut Polizei vermutlich durch einen technischen Defekt - auf die erste Spur, wo es mit voller Wucht gegen die linke Seite des Sattelzugs krachte.

Der 57- Jährige erlitt dabei schwerste Verletzungen, denen er noch am Unfallort erlag. Sein Sohn sowie der Lkw- Fahrer trugen lediglich leichte Blessuren davon und wurden ins Landesklinikum Amstetten gebracht. Die beiden mussten zudem vom Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes betreut werden.

Auf der A1 bildete sich nach dem Unfall ein fünf Kilometer langer Stau. Die beiden ersten Fahrspuren mussten während der Bergungsarbeiten für rund eine Stunde gesperrt werden.

07.10.2013, 17:04
red/AG
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum