Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.08.2017 - 15:03

Bevölkerung glaubt an wirtschaftlich gute Entwicklung

20.12.2009, 17:02
Die Wirtschaftsentwicklung wird in Niederösterreich positiver eingeschätzt als vor einem Jahr. Das geht aus einer Studie der Niederösterreichischen Landesakademie (LAK) hervor, für die im November von GfK-Austria telefonisch 1.000 Personen befragt wurden. Demnach erwarten 39 Prozent in naher Zukunft eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage (plus 15 Prozent gegenüber 2008) und nur elf Prozent eine Verschlechterung (minus 23 Prozent).

"In Summe zeigen sich erste Anzeichen einer Konjunkturverbesserung", kommentierte die Landesakademie die Erhebung. Allerdings seien 95 Prozent dahingehend pessimistisch, dass das Leben generell teurer wird. 90 Prozent glauben, dass der Ölpreis wieder steigen wird, 56 Prozent befürchten, dass Wirtschaftsleistung und Einkommen immer weniger werden.

Für 86 Prozent ist das Bundesland auf dem richtigen Weg

In Sachen allgemeine Entwicklung des Landes sehen dem Meinungsbarometer zufolge 86 Prozent der Niederösterreicher das Bundesland am Weg in die richtige Richtung, elf Prozent sind gegenteiliger Meinung. Diese gute Einschätzung werde unter anderem begründet mit Lebensqualität, Kultur und Gesundheitsversorgung. Die soziale Entwicklung, die erstmals abgefragt wurde, wurde von 81 Prozent genannt.

"Beachtliche" Kontakte zu EU- Nachbarländern

Die EU- Erweiterung hat nach Ansicht von 59 Prozent der Befragten Niederösterreich Vorteile unter anderem in wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht gebracht, 32 Prozent sehen Nachteile vor allem durch einen Anstieg der Kriminalität sowie einen Zustrom billiger Arbeitskräfte. Acht Prozent sehen keine Auswirkungen. Laut der Landesakademie bestehen mit den neuen EU- Nachbarländern inzwischen "beachtliche" Kontakte: So waren seit dem Beitrittsjahr 2004 rund 45 Prozent öfters in zumindest einem dieser Länder, 15 Prozent haben dort Urlaub gemacht und 22 Prozent pflegen persönliche Kontakte.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistkommentiert
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum