Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
22.09.2017 - 07:33

Autoverkäufer soll seinen Arbeitgeber betrogen haben

10.09.2010, 18:44
Zehn Jahre lang soll ein Autoverkäufer im Bezirk Korneuburg in insgesamt 55 Fällen seinen Arbeitgeber betrogen haben. Laut Sicherheitsdirektion verkaufte der 40-Jährige Gebrauchtwagen, die im Zuge eines Neukaufs zurückgegeben worden waren, mithilfe gefälschter Kaufverträge zu höheren Preisen weiter, wobei er die Differenzbeträge einbehielt.

Die Pkws dürfte der Mann an Bekannte sowie an den 49- jährigen Geschäftsführer eines Unternehmens aus dem Bezirk Korneuburg weiterverkauft haben. In sechs Fällen beschuldigen sich der 40- und der 49- Jährige gegenseitig, die Kaufverträge gefälscht zu haben. Eingestanden habe der Autoverkäufer zehn Fälschungen. Der Schaden wird auf mindestens 15.800 Euro geschätzt.

Außerdem wurden bei einigen Fahrzeugen weitere gefälschte Urkunden (etwa Prüfberichte) festgestellt, bei drei Wagen war am Kilometerstand manipuliert worden, wobei es auch hier gegenseitige Schuldzuweisungen gibt. Ausgeforscht wurde darüber hinaus ein weiterer Verdächtiger (45) aus dem Bezirk Mistelbach, der ebenfalls einen Kaufvertrag gefälscht haben soll.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum