Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
20.08.2017 - 23:08
Foto: Klemens Groh

Ausbildung und mehr Betriebe bringen neue Jobs

31.03.2011, 05:30
Viele Höhen, aber auch Tiefen hat der Arbeitsmarkt in St. Pölten erlebt: So stieg die Zahl der Jobs auf 43.000, allerdings brachen auch Teile der Industrie – wie die Glanzstoff – weg. "Neue Betriebe und mehr Ausbildung sollen die Beschäftigung weiter erhöhen", sagt Thomas Pop, Leiter des AMS in der Landeshauptstadt.

"Es ist in St. Pölten viel weitergegangen", betont Bürgermeister Matthias Stadler, wenngleich er einräumt, dass etwa die Textilindustrie weggebrochen ist. Die neuen Unternehmen in der Landeshauptstadt setzen indes auf moderne Technologien. "Dafür braucht es gut ausgebildete Arbeitskräfte. Dort liegt der Trend", so Karl Fakler, Chef des AMS Niederösterreich. Qualifikation sei derzeit der Schlüssel für Jobsuchende.

Die Zukunftsaussichten sind nicht schlecht. Im März waren in St. Pölten um 5,1 Prozent weniger Menschen ohne Job als 2010. Thomas Pop: "Wir wollen jetzt Jugendliche und ältere Menschen wieder ins Berufsleben zurückführen." Auch Firmen werden nach offenen Stellen "abgeklappert".

von Gernot Buchegger, Kronen Zeitung

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum