Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.09.2017 - 03:40
Foto: ZB/dpa-Zentralbild/Z1022 Patrick Pleul

22 Fälle von Tierquälerei gestanden

06.05.2009, 11:45
Die Polizei hat im Bezirk Mistelbach eine 25-Jähirge ausgeforscht, die innerhalb eines Jahres mehr als 20 Tiere gequält haben soll. Zudem zeigte sie sich geständig, Sachbeschädigung in 16 Fällen begangen zu haben.
Laut Franz Wendler, Leiter der kriminalpolizeilichen Abteilung der NÖ Sicherheitsdirektion, soll die 25- Jährige "in freier Wildbahn lebende Tiere malträtiert" haben. Es habe sich dabei u.a. um Igel und Kröten gehandelt.
 
Blumenbeete und Gräber verwüstet
Neben 22 Fällen von Tierquälerei kam es im Bezirk Mistelbach zwischen Mai 2008 und April 2009 zu mehreren Sachbeschädigungen. Unter anderem wurden Blumenbeete und Gräber verwüstet. Die Frau wurde auf freiem Fuß angezeigt.
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum