Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
21.09.2017 - 19:53
Foto: mss/Vorlaufer

17.000 Sandsäcke gegen Wassermassen

10.07.2009, 14:21
Geschätzte acht bis zehn Millionen Euro Schaden, 17.000 abtransportierte Sandsäcke, rund 300 Tonnen Sand - das ist die vorläufige Unwetter-Bilanz der vergangenen zwei Wochen in St. Pölten, wo mehrmals ganze Stadtteile überflutet worden waren. Mittlerweile hat sich die Lage aber entspannt, teilte das Magistrat am Freitag mit.

Bisher liegen 200 Schadensmeldungen vor, die zu 75 Prozent aus privaten Haushalten einlangten. Derzeit werden auch Straßenschäden erhoben. Außerdem wurden Feldwege und Gerinne stark in Mitleidenschaft gezogen.

1.400 Arbeitsstunden für Sandsackfüllen

Rund 50 Personen waren am Wirtschaftshof Tag und Nacht in Bereitschaft, insgesamt 94 Bundesheer- Soldaten halfen in zwei Schichten beim Sandsackfüllen, das insgesamt 1.400 Arbeitsstunden erforderte.

Im Kampf gegen die Wassermassen wurden natürlich unzählige Arbeitsstunden von Freiwilligen geleistet, Soldaten waren rund 250 Stunden im Einsatz.

Beim Bürgerservice der Landeshauptstadt wurde der Personalstand für die Annahme von Anrufen verdreifacht. Auch im Wirtschaftshof langten 150 Anrufe wegen der Bestellung von Sandsäcken ein.

Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum