Willkommen
|
Aboheader_09-2016
Facebook Twitter Google Plus
30.09.2016 - 20:39
Die Baustelle beim Krankenhaus Nord
Foto: APA/ROBERT JAEGER

Wird Krankenhaus Nord in Wien jetzt noch teurer?

11.08.2016, 18:47

Wieder Wirbel um das Krankenhaus Nord in Wien: Das modernste Spital Europas könnte laut Informationen der "Presse" noch teurer als bisher geplant werden, weil auf die rechtzeitige Ausbildung der Techniker vergessen worden sei.  Daher sei man von einer externen Firma abhängig, was sich diese freilich gut abgelten lassen will. Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) dementiert gegenüber der "Presse" und geht von einer zeitgerechten Lösung des Problems aus.

Der Probebetrieb des Krankenhauses ist mittlerweile angelaufen, Ende 2017 soll der Normalbetrieb aufgenommen werden. Die technische Inbetriebnahme kann aber laut dem Zeitungsbericht nur vom entsprechenden Baukonsortium gewährleistet werden, der KAV habe sich zu spät um die Schulung von entsprechendem Personal gekümmert. Dadurch könnte der technische Betrieb - der im Fall des Krankenhauses Nord rund 60 bis 75 Millionen Euro pro Jahr verschlingt - noch teurer als geplant kommen.

Hier entsteht das neue Wiener Krankenhaus Nord.
Foto: APA/ROBERT JAEGER

Eine zeitgerechte Einschulung sei verschlafen worden, von den für den Betrieb notwendigen bis zu 80 Technikern sei bisher nichts zu sehen. Das Problem sei zwar seit drei Jahren bekannt, aber nicht angegangen worden. Dazu zitiert die "Presse" eine in die Causa involvierte Person: "Um noch die entsprechende Einschulung zu machen, ist es für den KAV jetzt aber zu spät."

Foto: Klemens Groh

KAV dementiert Bericht

Anders sieht das der KAV selbst, der der Zeitung folgende Stellungnahme übermittelte: "Der KAV deckt in allen seinen Spitälern, außer im AKH, die technische Betriebsführung mit Eigenpersonal ab und sieht dies auch für das Krankenhaus Nord vor. Dort haben wir 2015 begonnen, entsprechendes Personal aufzubauen. Es gibt bereits eine Technische Direktion mit 16 Personen inklusive Technischem Direktor vor Ort. Wir haben also noch genügend Zeit, und es ist falsch, dass mit der Vamed (Managementfirma, die das AKH betreibt; Anm.) diesbezügliche Verhandlungen geführt werden."

11.08.2016, 18:47
krone.at
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum