Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
28.09.2016 - 19:09
Foto: Zwefo, APA/HERBERT NEUBAUER

Wiener Bezirkswahlkampf skurril bis zum Schluss

18.09.2016, 06:00

Minister beim Alkoholiker- Schauen, eine Wasser- Attacke auf einen Freiheitlichen, sich unentwegt auflösende Wahlkarten, ein Blauer, der nicht Vize werden will, und viele andere Skurrilitäten - der (Wahl- )Kampf um den Wiener Bezirk Leopoldstadt war auf vielen Ebenen interessant bis zum Schluss. Heute geht es in der Leopoldstadt (103.000 Einwohner) um den Bezirkschef. Und bei einigen ums politische Überleben.

Es ist geschafft. Mit dem heutigen Sonntag hat zumindest der Wahlkampf um die Leopoldstadt ein Ende. Vorerst zumindest. Denn: Der Quirks mit den kaputten Kuverts will kein Ende nehmen. Bereits ersetzte Karten könnten - wie berichtet - wieder schadhaft sein. Was ein neuerlicher Anfechtungsgrund wäre. Wobei: Keine Partei kann sich theoretisch einen dritten Durchgang der Bezirksvertretungswahl im Zweiten leisten - weder finanziell noch politisch. Die Einzigen, die das anders sehen: die NEOS. Sie reden jetzt schon von einer "Wiederholung der Wiederholung".

An bizarren Momenten hat es nicht gemangelt in den vergangenen Wochen. Wie Auslandsbesuche in Krisenregionen wurden die Praterstern- Visiten von Verteidigungsminister Hans Peter Doskozil (SPÖ) und Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) zelebriert. Begutachtet wurde die aktuelle Situation (schlecht, weil viele Betrunkene, Drogensüchtige, Bettler, aber die Polizei macht tolle Arbeit) und diskutiert die zukünftige Lage (super, je nach Wahlversprechen - mehr grün, Alkoholverbot, mehr Polizei, Unterführung mit Musik usw.).

Der Wiener Praterstern
Foto: Reinhard Holl

Schließlich kam es auch zu einer Wasser- Attacke auf einen FPÖ- Wahlhelfer. Dort war die Verunsicherung groß. Laut Spitzenkandidat Wolfgang Seidl hätte es ja auch Säure sein können. Der nasse Unterstützer René Brasser hatte Glück: Er wurde wieder trocken.

Wasser-Opfer René Brasser
Foto: zvg

Auch in den letzten Stunden blieben die Parteien nicht untätig. Der amtierende SPÖ- Bezirksvorsteher Karlheinz Hora ging mit Wiens Bürgermeister Michael Häupl spazieren, Uschi Uschi Lichtenegger (Grüne) auf einem Twitter- Video mit ihrem Hund, Wolfgang Seidl (FPÖ) lobte das Bier von der Veranstaltung am Vortag, Hubert Pichler (ÖVP) trat in die Pedale, und Christian Moritz (NEOS) freute sich darüber, dass er täglich Mails bekommt.

So läuft das Prozedere ab

Ab sofort dauert alles länger. Nach Wahlschluss um 17 Uhr beginnen heute die einzelnen Wahlsprengel mit der Auszählung der Stimmen - und nicht früher. Schrittweise werden die Ergebnisse im Internet veröffentlicht (www.wahlen.wien.at) und grafisch dargestellt. Ein vorläufiges Ergebnis, ohne die Wahlkarten, wird noch Sonntagnacht veröffentlicht. Die Karten werden erst am Montag ausgezählt, ab 9 Uhr. Danach wird das vorläufige Endergebnis bekanntgegeben, das amtliche am 26. September. Alle Informationen gibt es natürlich in der "Krone" und auf krone.at

Foto: APA

18.09.2016, 06:00
Michael Pommer und Isabella Kubicek, Kronen Zeitung
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2016 krone.at | Impressum