Willkommen
|
Facebook Twitter Google Plus
24.04.2017 - 07:55
Foto: thinkstockphotos.de

Weihnachtsmann ist keine Erfindung von Coca- Cola

19.12.2016, 09:33

Als Symbolfigur weihnachtlichen Schenkens ist der Weihnachtsmann in vielen Teilen der Welt beliebt. Das Bild des rot- weiß gewandeten, pausbäckig- gemütlichen Gabenbringers wurde zwar durch eine Werbekampagne des Coca- Cola- Konzerns aus den 1930er- Jahren populär, dass der Getränkehersteller die Figur erfunden habe, ist allerdings ein Irrtum. Ihr eigentlicher Schöpfer war tatsächlich ein deutscher Einwanderer in den USA.

Schon anno 1862 begann der gebürtige Pfälzer Thomas Nast "Santa Claus" für die Zeitschrift "Harper's Weekly" zu zeichnen - malte ihn zunächst aber noch mit hellbraunem Mäntelchen. Im Laufe der nächsten 30 Jahre entwickelte der gebürtige Deutsche seinen Weihnachtsmann weiter, kolorierte seinen Umhang irgendwann rot und weiß und legte damit sein heutiges Erscheinungsbild fest.

Nasts Weihnachtsmann aus dem Jahr 1881 (rechts)
Foto: Heinrich Hoffmann (gemeinfrei), Thomas Nast (gemeinfrei)

Coca- Cola war nicht einmal der erste Getränkeproduzent, der mit dem Weihnachtsmann warb. Schon 1923 zeigte eine Anzeige der Firma White Rock einen Santa Claus beim Studieren der Weihnachtspost (im Bild unten links). Auf dem Tisch, an dem er sitzt, ist neben Mineralwasser auch eine Flasche Whiskey abgebildet - und das mitten in Zeiten der Prohibition, als Alkohol landesweit verboten war.

Werbung mit dem Weihnachtmann bei White Rock (links) und Coca-Cola (rechts)
Foto: White Rock Collectors Association, Coca-Cola

Heiliger Nikolaus aus Myra als Vorbild

Die Gestalt des Weihnachtsmannes geht vor allem auf Legenden um den Heiligen Nikolaus - einem Bischof, der im 4. Jahrhundert in der Stadt Myra (in der heutigen Türkei) lebte, zurück. Im Hinblick darauf wurden bereits im Mittelalter Kinder an seinem Todestag, dem 6. Dezember, bzw. auch schon am Vorabend beschenkt. Das Datum war früher auch der eigentliche Bescherungstag, der erst im Laufe der Reformation und infolge deren Ablehnung der Heiligenverehrung in vielen Ländern auf den 24. bzw. 25. Dezember gelegt wurde.

Nikolaus von Myra auf einer russischen Ikone von Aleksa Petrov aus dem Jahr 1294
Foto: Wikipedia (gemeinfrei)

Ebenso wie das Christkind gibt es den Weihnachtsmann erst seit der Reformation im 16. Jahrhundert. Populär ist er seither vor allem in Deutschland sowie im Rest der Welt, besonders in protestantisch geprägten Gegenden, wie etwa in der Westschweiz (wo er als Père Noël bezeichnet wird), den Niederlanden, Skandinavien, Estland, Lettland, Großbritannien sowie den Vereinigten Staaten.

Rentier erstmals 1821 als Zugtier für Schlitten erwähnt

Großen Anteil an der Verbreitung der Geschichte vom Weihnachtsmann hatte auch der deutsche Schriftsteller August Heinrich Hoffmann von Fallersleben, der im Jahr 1835 das Lied "Morgen kommt der Weihnachtsmann" schrieb, das zwei Jahre später erstmals in gedruckter Form erschien. Die erste Erwähnung eines Rentiers als Zugtier für den Schlitten des Weihnachtsmanns geht übrigens auf das Gedicht "The Children's Friend" aus dem Jahr 1821 zurück, in dem Santa Claus artigen Kinder Geschenke bringt.

Redakteur
Wilhelm Eder
Kommentare  
Kommentare sortieren nach:
km_num_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
Antworten sortieren nach:
km_antworten_com
km_datum_formatiert_com
von km_nickname_text_com  
km_text_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_notify_status(Object({'object_id':km_object_id_com}))"); km_kmcom_js_end_com
km_kmcom_js_begin_com kmcom_add_trigger("readcomplete","kmcom_set_delete_status(Object({'object_id':km_object_id_com, 'status':km_status_com}))"); km_kmcom_js_end_com
User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).
Werbung
Werbung
Meistgelesen
Meistkommentiert
Werbung
Angaben gem ECG und MedienGesetz: Medieninhaber, Hersteller und Herausgeber bzw. Diensteanbieter
Krone Multimedia GmbH & Co KG (FBN 189730s; HG Wien) Internetdienste; Muthgasse 2, 1190 Wien
Krone Multimedia © 2017 krone.at | Impressum